Obwohl der neue Gemein­de­rat bereits am 26. Mai 2019 gewählt wur­de, arbei­tet der alte Gemein­de­rat kom­mis­sa­risch bis zur kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung am 24. Juli wei­ter. Beschlos­sen wer­den darf aller­dings nur noch Unauf­schieb­ba­res oder TOPs ohne weit­rei­chen­de Aus­wir­kun­gen.

Auf der mit 9 Tages­ord­nungs­punk­ten eher über­schau­ba­ren Tages­ord­nung ste­hen dies­mal unter ande­rem der münd­li­che Pro­jekt­be­richt B 31 neu, die Erwei­te­rungs­kon­zep­ti­on für das Land­rats­amt, der Antrag der SPD zu Heil­päd­ago­gi­schen Kräf­ten in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen und unser Antrag zur städ­ti­schen Soli­da­ri­sie­rung mit der SEE­BRÜ­CKE – siche­re Häfen.

Um 18 Uhr fin­det wie immer die Einwohner(frage)stunde statt. Unter die­sem Tages­ord­nungs­punkt dür­fen Einwohner*innen Fried­richs­ha­fens Fra­gen, Anmer­kun­gen, Stel­lung­nah­men und Kri­tik an den Ober­bür­ger­meis­ter und die Gemein­de­rä­te rich­ten.

Die kom­plet­te Tages­ord­nung mit allen dazu­ge­hö­ri­gen Sit­zungs­vor­la­gen gibt es hier.