Am kom­men­den Mon­tag, 25.02.2019 tagt ab 16 Uhr der Gemein­de­rat im Gro­ßen Sit­zungs­saal im Rat­haus. Auf der die­ses Mal durch­aus über­schau­ba­ren Tages­ord­nung ste­hen unter ande­rem die Gebüh­ren­ord­nung des neu­en Sport­ba­des, die Geschäfts­ord­nung für den neu zu bil­den­den Bei­rat für Belan­ge älte­rer Men­schen (als Ersatz für den Stadt­se­nio­ren­rat), Ver­eins­räum­lich­kei­ten für Migran­ten- und inter­kul­tu­rel­le Ver­ei­ne, der Bericht zu „Street­work mit Men­schen im sexu­el­len Dienst­leis­tungs­ge­wer­be“ inklu­si­ve der bereits in den Haus­halts­be­ra­tun­gen beschlos­se­nen Stel­len­auf­sto­ckung von 0,5 auf 1,0 Stel­len­an­tei­le sowie Bau­be­schlüs­se, eine Bebau­ungs­plan­än­de­rung und die Ein­brin­gung zwei­er Anträ­ge.

Um 18 Uhr fin­det die Ein­woh­ner­fra­ge­stun­de statt, in der sich jede Ein­woh­ne­rin und jeder Ein­woh­ner zu Wort mel­den darf um Fra­gen zu stel­len, Ideen zu äußern, ein State­ment zu hal­ten oder auch Kri­tik zu üben. Die­ser Tages­ord­nungs­punkt ist eine sehr gute Mög­lich­keit, Anlie­gen im Bei­sein der ört­li­chen Medi­en direkt an den Ober­bür­ger­meis­ter und den Gemein­de­rat zu adres­sie­ren.

Die Tages­ord­nung mit den dazu­ge­hö­ri­gen Sit­zungs­vor­la­gen fin­det sich hier.