19 Tages­ord­nungs­punk­te ste­hen auf der umfang­rei­chen öffent­li­chen Tages­ord­nung des Gemein­de­rats am kom­men­den Mon­tag. Dar­un­ter Punk­te, die mit Sicher­heit unstrit­tig sind, da vom Gesetz vor­ge­ge­ben, wie z.B. die Ein­füh­rung des Neu­en kom­mu­na­len Haus­halts- und Rech­nungs­we­sens (NKHR) und die Umstel­lung auf die dop­pel­te Buch­füh­rung in Kon­ten (DOPIK).

Bei dem span­nen­den und weit­rei­chen­den TOP „Unter­stüt­zung der Arbeit der Frak­tio­nen und Grup­pie­run­gen in Fried­richs­ha­fen“ hat die Pres­se in der ver­gan­ge­nen Woche das Abstim­mungs­ver­hal­ten und die Beweg­grün­de der ein­zel­nen Frak­tio­nen und Grup­pie­run­gen im Gemein­de­rat schon mal abge­fragt, hier dürf­te es kei­ne Über­a­schun­gen mehr geben – poli­ti­sche Arbeit auf Augen­hö­he mit der Ver­wal­tung, Frak­ti­ons­bü­ros raus aus den pri­va­ten Wohn­zim­mern und end­lich einen fes­ten Ort für Frak­ti­ons­sit­zun­gen: Eine gute Ent­wick­lung für ein anspruchs­vol­les Ehren­amt.

Der Vor­ha­ben­be­zo­ge­ne Bebau­ungs­plan in der Regen­er­stra­ße, der zuletzt am Diens­tag noch mal die Emo­tio­nen in Wal­lung brach­te, wird ver­mut­lich so wie an der Sit­zung im TA bespro­chen, den Gemein­de­rat pas­sie­ren.

Neben dem TOP „Rea­li­sie­rung der Haupt­rad­ver­kehrs­rou­te im Zuge der Kep­ler-/Eh­lers­stra­ße nach Eröff­nung der B 31 neu (Wag­gers­hau­sen-Löwen­tal) – Variantenvorstellung/​Bürgerbeteiligung“ fin­de ich per­sön­lich auch Tages­ord­nungs­punkt 16 „Ein­rich­tung einer neu­en kom­mu­na­len Kin­der­krip­pe in Fal­len­brun­nen“ sehr span­nend und wich­tig.

Übri­gens: Um 18 Uhr fin­det wie immer die Bür­ger­fra­ge­stun­de statt, eine lei­der nur sel­ten genutz­te Mög­lich­keit des direk­ten Dia­logs mit der Ver­wal­tungs­bank und den Räten (wobei es für Anfra­gen und Anre­gun­gen natür­lich auch zahl­rei­che ande­re Wege und Mög­lich­kei­ten gibt: per­sön­lich, per Mail oder Face­book, tele­fo­nisch und bald auch über die Frak­ti­ons­bü­ros!).