Ges­tern hat­te wir vom neu gewähl­ten Gemein­de­rat den ers­ten Teil einer Schu­lung, die uns Neu­en und Alten die Gele­gen­heit gibt, uns umfas­send in unser Ehren­amt ein­füh­ren zu las­sen. Am gest­ri­gen Sams­tag waren wir, 16 alte und neue Gemein­de­rä­te, von 10.00 ‑17.30 Uhr Gäs­te der VHS FN (natür­lich mit Mit­tags­pau­se, in der wir uns inter­frak­tio­nell haupt­säch­lich über die noch opti­mier­ba­re Mobi­li­tät in der Stadt und ihren Außen­be­zir­ken aus­tausch­ten 😉 ). Nach der Begrü­ßung durch den OB beka­men wir von Mit­ar­bei­tern der Ver­wal­tung fun­dier­te Infor­ma­tio­nen zu den The­men „Rech­te und Pflich­ten von Auf­sichts­rä­ten“, „Kom­mu­na­les Haus­halts­recht“ und „Kom­mu­nal­recht – Gemein­de­ord­nung und Geschäfts­ord­nung“. Für einen son­ni­gen Sams­tag kei­ne ganz leich­te Kost, aber wich­ti­ges Wis­sen für die kom­men­den fünf Jah­re und eine gute Basis für unser Amt.

Der zwei­te Teil der Ver­an­stal­tung fin­det am 17.10. statt. Dort bekom­men wir eine Ein­füh­rung ins Pla­nungs- und Bau­recht, im Anschluss gibt es eine Bus­ex­kur­si­on zu aktu­el­len The­men in der Stadt und den Außen­be­zir­ken.

Die­ser Bei­trag wur­de auto­ma­tisch von mei­ner Face­book Sei­te über­nom­men: http://ift.tt/PbU9XA“>Chris­ti­ne Heim­pel

Sep­tem­ber 28, 2014 at 04:42PM